Skip to content. Skip to navigation
Benutzerspezifische Werkzeuge
Start Aktuelles And the MEDIDA-PRIX 2009 goes to ...
Artikelaktionen

And the MEDIDA-PRIX 2009 goes to ...

"eAssessment im Testcenter der Universität Bremen" (Deutschland) und "DOIT - Dermatology Online with Interactive Technology" (Schweiz).

And the MEDIDA-PRIX 2009 goes to ...

Publikum im Botanischen Garten, Foto: Bauer

Die beiden FinalistInnen-Projekte teilen sich den Hauptpreis von 100.000 Euro, der dieses Jahr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestellt wurde. Die Auszeichnung überreichte die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, Prof. Dr. Margret Wintermantel, am Mittwochabend während einer Feier im Glashaus des Botanischen Gartens Berlin-Dahlem.

In ihren Laudatien meinte Anne Grabs, Sprecherin der Jury:

eAssessment

eAssessment im Testcenter Bremen, Dr. Jens Bücking und Team, Foto: Bauer

"eLearning liefert einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lehre. Zur Lehre gehört auch, dass das, was gelehrt und gelernt wird, einer Prüfung unterzogen wird. Das Projekt eAssessment, das an der Universität Bremen entwickelt wurde, demonstriert auf überzeugende Weise, wie mit Hilfe des Einsatzes digitaler Bildungsmedien die Vielzahl von Prüfungen, insbesondere vor dem Hintergrund des Bologna-Prozesses, optimiert und  studierendenfreundlich gestaltet werden können. Besonders  beeindruckt hat die Jury das durchdachte zukunftsorientierte Konzept, die Vielzahl von Impulsen zur Gestaltung und Reflektion, die durch den Umstieg von paper and pencil auf elektronische  Prüfungen ausgelöst werden sowie das ausgefeilte  Qualitätssicherungskonzept, das bei der Abnahme von Prüfungen  unerlässlich ist. eAssemssment ist ein substanzieller Beitrag dazu,  Prüfungen an Hochschulen reliabler, valider und objektiver zu  gestalten. Wenn das Bremen Projekt Schule macht, was zu wünschen  ist, heißt es demnächst: Studierender elektronisch geprüft."

DOIT

DOIT - Dermatology Online with Interactive Technology, Prof. Dr. Günter Burg mit Team, Foto: Bauer

"Mit dem Projekt DOIT wird ein weit fortgeschrittenes, ausgereiftes Projekt prämiert. Es bietet E-Learning für ein vollständiges medizinisches Fach – die Dermatologie -, und das über verschiedene Lernwege: fachsystematischer Zugang, fallorientiertes Format, ausgiebige Selbsttests und spielerisches Rekapitulieren. Die Beiträge sind durchgehend multimedial und erlauben individuelle Annotierungen.

Die Applikation ist an allen medizinischen Fakultäten der Schweiz und in mehreren weiteren Bildungseinrichtungen in das Regelstudium integriert, wobei es bis zu 50 % der Präsenzlehre des Faches ersetzt und dieses wiederum durch die bessere Vorbildung der Studierenden qualitativ aufwertet.

International wird es von mehreren einschlägigen Fachgesellschaften in mittlerweile sechs Sprachen verwendet. Als offen zugängliche Ressource wurden Kooperationen mit Entwicklungs- bzw. Schwellenländern in die Wege geleitet – insbesondere mit Nepal und Tansania.

Die Nutzung ist aber nicht nur geographisch, sondern auch vom Ausbildungsstand der Nutzer/innen breit gestreut: Die Zielgruppe umfasst Studierende der Humanmedizin, ÄrztInnen in Ausbildung und FachärztInnen in der berufsbegleitenden Weiterbildung – nicht zuletzt auch Mitglieder von ÄrztInnen ohne Grenzen.

Überzeugend ist auch die gut funktionierende Projektstruktur, die hochwertige Fachexpertise mit zeitgemäßer technologischer Entwicklung verbindet. Die Nachhaltigkeit hat das Projekt bereits unter Beweis gestellt. Die Medida-Prix-Jury würdigt die mehrjährige kontinuierliche Aufbauarbeit, die Alltagstauglichkeit und die hohe Akzeptanz, und freut sich auf weitere Entwicklungsschritte."

Den Publikumspreis, der von der Firma Webducation gestiftet wurde, erhielt das Projekt "Von der kreativen Idee zur alltagstauglichen Lehr- und Lerninnovation: mediendidaktische Entwicklungsforschung am Augsburger Institut für Medien und Bildungstechnologie" der Universität Augsburg.

Publikumspreis

Mediendidaktische Entwicklungsforschung am imb Augsburg, Dr. Ulrich Fahrner (1.v.l.) und Team, Foto: Bauer

 

Aktuell
MEDIDA-PRIX - Das Ende des trinationalen Preises - Es lebe das GMW Qualitätsforum! Der Vorstand der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) hat im ... Mehr lesen...
MEDIDA-PRIX 2011 Dieses Jahr richtet die Universität Zürich turnusgemäß die GMW-Jahrestagung ... Mehr lesen...
Videos der öffentlichen Hearings verfügbar Im Rahmen des Finales zum MEDIDA-PRIX 2009 präsentierten die zehn ... Mehr lesen...
Video von der Preisverleihung verfügbar All diejenigen, die nicht persönlich an der Preisverleihung teilnehmen ... Mehr lesen...
Video von der Preisverleihung Mehr lesen...
Weitere Nachrichten